Gunnar Will liebt es, auf der Bühne den entscheidenden Atemzug zu spüren, der
das Leben unserer improvisierten Figuren für immer verändert. Wenn in diesem
Moment aus dem Nichts heraus eine bewegende Geschichte entsteht, die unsere
Seele berührt, versagt ihm fast seine samtene Stimme. Oder aber es bricht ein
Lied aus ihm heraus und dieser flüchtige, goldene Augenblick verweilt noch ein
paar Takte länger im Raum.


Zurück zu Spieler